Tischkicker Kaufratgeber

Der Tischkicker gehört zu den populärsten Kneipensportarten und wird auch immer häufiger Zuhause benutzt. Wenn man nicht den nötigen Platz für solch ein Gerät Zuhause hat, dann empfiehlt sich ein klappbares Gerät. Den man einfach verstauen kann wenn man ihn nicht benötigt.

Das Gerät bietet jede Menge Spaß für Groß und Klein. Wichtige Kriterien für den Kauf sind das Gewicht und die Größe. Umso höher das Gewicht ist, desto weniger kann man ihn bewegen während einem Spiel und die Stabilität nimmt zu. Vor allem die Höhe des Tischkickers ist auch sehr wichtig, da bei einem langen Match die falsche Höhe den Rücken stark beansprucht. Heutzutage gibt es sogar eine Tischfußball WM und EM und das sogar organisiert durch den Tischfußball Weltverband. Im Regelfall treten zwei oder vier Spieler gegeneinander an. Wie beim herkömmlichen Fußball auch muss der Ball ins Tor befördert werden und das eigene Tor muss man natürlich bestmöglich verteidigen.

Solch ein Tischkicker ist ein ganz normaler Kasten der auf vier Beinen steht. Innendrin ist er mit einer Spielfläche versehen die meist grün ist. In den Kastenwände sind Löcher angebracht wo die Spielstangen fixiert sind. Auf jeder Längsseite sind es im Normalfall vier Stangen. Es gibt aber durchaus auch Geräte, die mehrere Stangen haben. Man glaubt gar nicht wie viel Bewegung in solch einem Spiel steckt.

Ein Professionelles Gerät wie man sie bei Turnieren und Kneipen findet bekommt man für circa 800 bis 2000 Euro. Vor allem die große Langlebigkeit und die Turnierstandards spiegeln den Preis wieder. Wenn man natürlich nur zum Spaß Tischfußball spielen möchte, benötigt man solch einen Tisch nicht. Die Preise für den Hobbybereich liegen bei circa 400-800 Euro.

Natürlich gibt es auch preiswertere Modelle, dann muss man aber Abstriche in Sachen Qualität, verarbeitete Materialien etc. machen. Wenn man größer als 1,70 Meter ist, dann sollte man die Mindesthöhe des Tisches von 91 Zentimeter beachten. Wenn man unter dieser Höhe kommt geht es längerfristig auf den Rücken. Der Tisch sollte mindestens 80 Kilogramm wiegen, so kann dieser bei einer Hitzig geführten Partie auch nicht verschoben werden. Die Beine des Tisches sollten im Besten Fall aus Metall sein.

Es sind viele Modelle mit einem Kugellager vorhanden, diese verklemmen sich aber häufig und die Stangen Gleiten schlechter während dem Spiel. Das Spiel ist dadurch dann beeinträchtigt. Um diesem Problem aus dem Weg zu gehen sollte man auf Gleitlager zurückgreifen. Das Spielfeld ist auch entscheidend für ein ordentliches Spiel, die Platte darf nicht zu glatt sein und auch nicht instabil. Die Dicke sollte mindestens 16 Millimeter betragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.